Blog

E-Procurement vertieft Ihre Kundenbindung im Gesundheitswesen

eProcurement vertieft Ihre Kundenbindung im Gesundheitswesen

Kundeninteraktionen vereinfachen mit digitalen Vertriebsstrukturen

"Lieferbar" oder "nicht lieferbar", das ist heute eine Frage, die im Online-Shop innerhalb von Sekunden beantwortet wird. Im WorldWideWeb steht Kunden die ganze Fülle von Online-Shops,  Angeboten und Sales-Optionen zur Verfügung - entsprechend hoch ist die Konkurrenz. Da wird verglichen und überprüft, Kundenrezensionen werden gelesen und es wird nach Alternativen gesucht. So sieht es im B2C aus und immer mehr auch im B2B.

eProcurement spart Ihren Kunden Zeit

Doch im B2B gibt es noch andere Aspekte, die ausschlaggebend sind. Einer ist der Zeitfaktor, denn häufig fehlt in Praxen, Krankenhäusern und MVZ die Zeit, um das beste und hochwertigste Angebot herauszufiltern. Genau darin liegen eine Möglichkeit, sich mit E-Procurement-Lösungen im B2B Healthcare Marketing von anderen Online-Shops abzusetzen: bieten Sie Ihren Kunden bessere Interaktionsmöglichkeiten und passgenauere Produkte. So sparen Sie Ihren Kunden Zeit und erhöhen ihren Komfort erheblich.

eProcurement ist für Ihre Kunden komfortabel

Vielen Unternehmen ist es gar nicht bewusst, dass eine digitale Vertriebsstruktur vor allem die Interaktionen mit Kunden deutlich vereinfacht und die eigenen Unternehmensabläufe beschleunigt. Durch E-Procurement erleichtern Sie Ihren Kunden die Beschaffung von Medizinprodukten und sorgen dabei gleichzeitig für eine höhere Kundenbindung für Ärztebedarf und mehr Umsatz.

Wie eProcurement die Kundenbeziehung vertieft

1. Vereinfachte Bestellprozesse

Mit E-Procurement Lösungen können Sie die Bestellprozesse Ihrer Kunden stark vereinfachen. Nehmen Sie Ihren Kunden die aufwendige Recherche nach den besten Produktangeboten ab, indem Sie Ihnen passende Produkte und Leistungspakete anbieten. Regelmäßige Bestellungen können im E-Procurement-System hinterlegt werden und Produktpaletten genau auf die Kundenwünsche zugeschnitten werden. Im Arbeitsalltag heißt das: durch einfachere Bestellprozesse sparen Ihre Kunden und Ihr Unternehmen wertvolle Zeit.

2. Verwaltung von Bestelldaten

Basierend auf vorherigen Einkäufen bieten Ihnen digitale Sales Tools die Möglichkeit, Ihren Kunden personalisierte Angebote zu unterbreiten. Durch die nachhaltige Verwaltung der Bestelldaten lernen Sie ihre Kunden immer besser kennen und können langfristige Kundenbeziehungen aufbauen. Denn anhand der Einkaufs- und Interaktionshistorie können Sie ihren Kunden spezifische Empfehlungen für zukünftige Bestellungen geben. Das können passendes Zubehör, aber auch hilfreiche Serviceleistungen sein.

3. Echter Kundenmehrwert

Denken Sie für Ihre Kunden mit und etablieren Sie sich so als verlässlicher Partner. Dabei geht es auch um so scheinbar einfache Dinge wie Erreichbarkeit. Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, über alle Kanäle mit Ihnen zu kommunizieren. Denn im sonst eher anonymen Online-Shop-Geschäft ist direkte und schnelle Kommunikation bei Produktfragen ein echter Mehrwert, besonders, wenn es z.B. um die Anschaffung von hochpreisigen und serviceintensiven Medizinprodukten geht.

Langfristige Kundenbindungen knüpfen

E-Procurement Lösungen bieten Ihren Kunden im E-Health Bereich nicht nur einen Überblick über alle Angebote, sondern auch professionelle Informationen zu sämtlichen Produkten. Welche Möglichkeiten hierbei zum Einsatz kommen, hängt ganz von Ihren Kunden und den eigenen unternehmerischen Zielen ab.

Entwickeln Sie so basierend auf den Anforderungen Ihrer Kunden eigene Marketingkonzepte, die flexible, schnelle und verlässliche Beschaffungsstrukturen etablieren. Denn eins ist klar, das Tempo im Bereich der digitalen Beschaffung ist hoch.

Infografik Case-Study plusorder eprocurement

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.